Es gibt wohl nichts Schlimmeres für Verheiratete, als beim Blick auf den Ringfinger festzustellen: Etwas fehlt. Der Ehering ist schließlich nicht nur ein wertvolles Schmuckstück – er hat auch einen großen ideellen Wert. Viele Eheleute erinnert er an den Moment des Antrags, den Hochzeitstag selbst oder einfach das gegenseitige Versprechen auf ein gemeinsames Leben. Den verlorenen Ring deuten deshalb viele auch als schlechtes Omen für ihre Beziehung. Dabei ist der Verlust nicht so selten, wie manche womöglich annehmen: schnell rutscht der Ehering beim Sport vom Finger oder sitzt nicht fest genug, um bei der Gartenarbeit nicht zwischen Erde und Laub zu verschwinden.

Wenn Ihr Euch einmal in Eurem Freundeskreis umhört, gibt es bestimmt die ein oder anderer rührende Geschichte um den Verlust dieses Symbols ewiger Treue. Ein Mann soll z.B. den Ehering beim Schneekratzen am Auto verloren haben – daraufhin war er stundenlang damit beschäftigt, den Schnee säckeweise vom Parkplatz zu seinem Haus zu tragen, um ihn dort auf der Suche nach dem wertvollen Schmuckstück sorgfältig durchzuschauen.

Aber welche Möglichkeiten zum Wiederfinden eines Ringes habt Ihr sonst, wenn er verloren geht? Prophezeit dieser Verlust wirklich eine unsichere Zukunft für die Ehe? Und vor allem: Was kann man tun, wenn dieses Zeichen Eurer ewigen Liebe verschwunden bleibt? Wir haben alle Antworten für verzweifelte Suchende zusammengestellt:

Der Ehering ist weg – ist das ein schlechtes Omen?

Wenn sie ihren Trauring vermissen, dann empfinden viele Verheiratete das als böses Omen. Aber was bedeutet es wirklich den Ehering zu verlieren? Im Volksmund spricht man davon, dass ein verloren gegangener Ring eine schwierige Phase in der Beziehung ankündigt oder noch schlimmer: direkt zur Scheidung führt. Auch hört man immer wieder, dass der Partner fremdgehen würde, wenn das Symbol für gegenseitige Treue nicht mehr auffindbar ist. Diese Deutungen sind jedoch reiner Aberglauben und lassen sich auf die starke Symbolträchtigkeit des Rings zurückführen.

Niemand möchte gerne das Zeichen verlieren, das für die ewige Liebe zu seinem Partner steht. Oft ist es auch das Gegenüber, das dem untröstlichen Suchenden in solch einer Situation noch zusätzlich Vorwürfe macht. Sollte Euer Partner seinen Ring also einmal verlieren, wäre es viel besser, ihm zur Seite zu stehen als ihm vorzuhalten, er hätte besser darauf aufpassen müssen. Denn sonst sind die darauf folgenden Streitigkeiten womöglich doch ein erstes Anzeichen für die Erfüllung der schlechten Prophezeiungen.

Statt die Beziehungsprobleme durch unüberlegte Vorwürfe Realität werden zu lassen, solltet Ihr den Verlust des Eherings nicht abergläubisch interpretieren. Die Verbundenheit mit Eurem Partner wird durch dieses Symbol zwar zum Ausdruck gebracht – Eure Beziehung ist aber viel mehr als ein Schmuckstück. Der Ehering mag zwar verschwunden sein, er ist aber nicht vernichtet und Eure Liebe besteht auch, solange er nicht bei euch ist.

Wer besonders positiv denken möchte, der kann den verlorenen Ring auch als Zeichen für einen Neubeginn deuten: Eure Ehe ist mittlerweile womöglich schon gewachsen, Ihr habt Euch verändert und seid zusammen einen Weg gegangen – möglicherweise ist es Zeit, dies mit einem neuen Ring zu bekräftigen. So kann das Stadium Eurer Beziehung, in dem Ihr Euch gerade befindet, am besten ausgedrückt werden und die Ehe kann sogar durch den traurigen Verlust neu aufleben. Es ist aber natürlich auch verständlich, wenn Ihr weiterhin an Eurem alten Ring hängt. Deshalb solltet Ihr nichts unversucht lassen, das wundervolle Schmuckstück wieder zu finden:

Wie kann man einen verlorenen Ehering finden?

Wenn der Ehering verloren wurde, dann werdet Ihr Euch zunächst fragen, wo Ihr suchen solltet. Das lässt sich am einfachsten beantworten, wenn man sich einige spezifischere Fragen stellt: Überlegt Euch also zunächst, wann Ihr das Schmuckstück zuletzt gesehen habt.

Ein Ehering kann ebenso zu Hause verloren gehen als im Garten oder unterwegs. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch daran, wann Ihr ihn das letzte Mal abgelegt habt. Welche Tätigkeiten habt Ihr in der Zeit danach ausgeübt, bei denen man womöglich viel mit den Händen tut oder weniger auf den Ring achtet? Besonders Freizeitaktivitäten, die mit Sport oder Wasser zu tun haben, begünstigen oft, dass der Ring in einem unbedachten Augenblick vom Finger rutscht. Ihr könntet den Ring z.B. am Strand, beim Baden, im Schnee, am See oder in einem anderen Wasser verloren haben.

Am wichtigsten ist es, den Bereich, in dem das wichtige Symbol Eurer Ehe verschwunden sein könnte, einzugrenzen. Je größer das Terrain, desto aufwändiger ist die Suche.

…wenn Ihr den Ehering in der eigenen Wohnung/ im Garten verloren habt

Die gute Nachricht vorweg: Ringe, die wahrscheinlich in den eigenen Vier-Wänden oder im Garten verschwunden sind, werden am ehesten wieder auftauchen. Sie sind also eher verlegt als verloren. Hier ist es besonders wichtig, sich zu überlegen, wann Ihr den Ring zuletzt gesehen habt. Vielleicht habt Ihr danach Hausarbeiten erledigt oder habt den Ring sogar unbewusst abgelegt, um ihn nicht zu verschmutzen? Bleibt möglichst gelassen und denkt in Ruhe nach, dann erinnert Ihr Euch bestimmt wieder.

Sollte das allerdings nicht der Fall sein, hilft im Zweifelsfall noch eine großangelegte Suchaktion mit der Familie oder Freunden. Sollte auch dieser Versuch scheitern, könnt Ihr immer noch über professionelle Hilfe (siehe unten) nachdenken. Wer seinen Ehering häufiger verlegt, der sollte sich für die Zukunft einen festen Ort überlegen, an der er ihn innerhalb der Wohnung oder des Hauses abnimmt. So spart Ihr Euch die spätere Suche.

Eheringe liegen im Sand

…wenn Ihr den Ehering am Strand/ See verloren habt

Solltet Ihr sicher sein, dass Ihr Euren Ring am Strand oder am See verloren habt, dann solltet Ihr zunächst die Orte absuchen, an denen Ihr gewesen seid. Sollte es sich um einen öffentlichen Strand oder ein Schwimmbad handeln, kann Euch auch das dortige Personal Auskunft über mögliche Fundsachen geben. Im Wasser gestaltet sich die Suche oft besonders schwierig. Wenn mehrmaliges Tauchen und die Hilfe von anderen nicht zum Ziel führen, dann kann vielleicht noch ein Metalldetektor (siehe professionelle Suche) das ersehnte Schmuckstück wieder ans Tageslicht befördern.

Ansonsten könnt Ihr noch über Aushänge nachdenken, auf denen Ihr Euren Ehering mit einem aussagekräftigen Foto und Eurer Telefonnummer sucht. Bei einem derartig symbolträchtigen Gegenstand ist es wahrscheinlich, dass die meisten Finder ehrlich sind. Die wenigsten werden sich mit einem gravierten Goldring, in dem Euer persönlicher Schwur steht, davon machen.

…wenn Ihr den Ehering an einem öffentlichen Ort verloren habt

Zum einen könnt Ihr selbst die Wege ablaufen, die Ihr gegangen seid, nachdem Ihr den Ehering zuletzt gesehen habt. Bei Eurer Suche unterstützen Euch sicherlich auch gerne Freunde oder Familienangehörige, die Eure Not nachvollziehen können. Auch ist es unbedingt ratsam, Euren Partner einzuweihen, denn vier Augen sehen immer mehr als zwei.

Die zweite Möglichkeit, einen Ring wieder aufzufinden, besteht darin, Suchanzeigen zu schalten. Vertraut darauf, dass sich der Finder bei Euch melden würde. Oft schalten Leute, welche Eheringe zufällig entdecken, von sich aus Anzeigen. Auch das aufmerksame Studieren von Tageszeitungen oder Online-Portalen kann also zum Erfolg führen.

Zuletzt lohnt es sich auch immer, in Fundbüros oder öffentlichen Einrichtungen, wie z.B. einer Touristeninformation, nachzufragen. Habt Ihr Euren Ring in einem Shopping-Center oder einem Kaufhaus verloren, dann sind natürlich die dortigen Angestellten die ersten Ansprechpartner. Fragen kostet nichts und führt womöglich doch noch zum Erfolg. Sollte Eure Hoffnung sich nicht erfüllen, dann hilft Euch vielleicht auch die…

Professionelle Suche nach dem Ehering

Wenn die eigene Suche des Eherings scheitert, dann verzweifeln viele bereits. Aber es gibt für diesen Fall Unterstützung von professionellen Suchern: Wer seinen Ehering verloren hat, kann selbst einen Metalldetektor mieten oder aber gleich einen Auftragssucher engagieren. Diese Menschen bieten ihre Dienstleistungen mittlerweile in jeder größeren Stadt an.

Auch in Regionen, in denen häufig Ringe verloren werden, z.B. an der Ostsee, machen sich immer wieder professionelle Helfer selbstständig. Oft gibt es für sie keine feste Bezahlung, sondern Ihr entscheidet selbst, was Euch das Wiederfinden Eures Ringes wert ist. Die Auftragssucher werden das von Euch eingegrenzte Gebiet mit ihrem Metalldetektor absuchen und werden auch dank dieses Werkzeugs nicht selten fündig.

Besonders geeignet ist eine derartige Suche, wenn Euer Schmuckstück z.B. in einem See versunken oder im Sand eines Spielplatzes abgetaucht ist. Wenn Ihr Euch sicher seid, wo zu suchen ist, sind die Erfolgschancen sehr hoch.

Hand zeigt fehlenden Ehering

Der Ring bleibt verschwunden, was nun?

Was könnt Ihr nun aber tun, wenn der Ehering langfristig verloren bleibt? Gehen wir einmal davon aus, dass Ihr bereits eine gewisse Zeit abgewartet habt, ob Euer geliebtes Schmuckstück wieder auftaucht. Das ist durchaus sinnvoll, damit Ihr am Ende nicht mit zwei Ringen da steht – obwohl sich mancher wahrscheinlich Schlimmeres vorstellen könnte.

Wenn Ihr Euch aber wirklich sicher seid, dass Euer ursprünglicher Trauring nicht wieder auftaucht, dann ist es zunächst unbedingt notwendig, mit Eurem Partner zu sprechen, falls das noch nicht geschehen ist. Stattdessen heimlich einen Ersatz-Ring zu besorgen ist keine gute Alternative. Wie bereits angesprochen, kann Euer Ehemann oder Eure Ehefrau Euch in dieser schwierigen Situation auch zur Seite stehen. Der erste Ärger über den Verlust wird vergehen und Ihr habt einen Vertrauten, der Euren Kummer teilen kann.

Neben dem emotionalen Verlust ist ein Ring natürlich immer auch ein kostbares Schmuckstück. Wenn Ihr Euren Ehering verloren habt, fragt Ihr Euch deshalb bestimmt auch, ob eine Versicherung für diesen Schaden zahlt. Wenn Ihr über eine Hausratversicherung verfügt, dann solltet Ihr Euch die einzelnen Klauseln, die Bedingung für den Versicherungsfall sind, genau durchlesen. Manche Versicherungen übernehmen den Verlust des Eherings, aber dieser Fall ist sehr selten. Besonders alte Hausrat-Verträge haben selten eine Klausel, die diesen Fall mitversichert. Auch der Wert Eures Rings ist in diesem Fall entscheidend: oft ist die Versicherungssumme z.B. auf 10 000 Euro begrenzt.

Genaues Hinsehen lohnt sich also, wenn Ihr auf Hilfe Eurer Hausrat-Versicherung hofft, wenn der Ehering verloren gegangen ist. Aber egal, ob Ihr den materiellen Wert erstattet bekommt oder nicht, oft bleibt das Symbol für Eure Liebe leider weiterhin verschwunden. Ihr solltet in solch einem Fall aber nicht gleich verzweifeln. Ihr könnt den Ring, der verloren ist, jederzeit nachmachen lassen:

Eheringe einzeln nachmachen lassen

Wenn Ihr Euch Euren ursprünglichen Ring zurück wünscht, dann liegt nichts näher als diesen einfach nachmachen zu lassen. Mit Hilfe unseres Konfigurators könnt Ihr bei AURONIA einen Zwilling Eures Eherings erstellen, der bestimmt wieder die alten Gefühle in Euch wecken wird. Für die Kreation solch eines einzelnen Traurings, z.B. in Gold, könnt Ihr entweder aus dem Gedächtnis den exakten Steinbesatz, das Material und alle weiteren Details nachbilden. Oder falls Euer Partner einen sehr ähnlichen Ring hat, kann Euch auch sein Modell als Vorlage dienen.

Vielleicht könnt Ihr auch auf ein Foto der Ringe, z.B. von Eurer Hochzeit zurückgreifen. Solltet Ihr sowieso bei AURONIA im Online-Shop bestellt haben, so können wir Euch die exakte Kopie Eures wundervollen Rings liefern, ohne dass Ihr einen Entwurf fertigen müsst. Wenn Ihr Hilfe bei der Erstellung Eures neuen Rings braucht, dann könnt Ihr auch jederzeit unseren Service kontaktieren. Wir helfen Euch gerne weiter.

Neue Ringe für eine gewachsene Liebe

Natürlich ist der Verlust des Eherings schmerzhaft. Doch manch ein Paar kehrt diese Erfahrung auch ins Gegenteil um und macht sich selbst eine Freude: sie bestellen einfach zwei neue außergewöhnliche Eheringe günstig und individuell nach ihrem Geschmack. Denn manchmal ist es einfach Zeit für ein ganz neues Modell, weil sich Eure Beziehung vielleicht verändert hat oder zum Beispiel beide Partner statt eines Eherings in Gold 585 nun lieber auf Roségold umsteigen wollen. Es kommt sogar vor, dass der eine Ehepartner sich bei einer Nachbestellung für ein anderes Material entscheidet, weil er über die Jahre festgestellt hat, dass er beispielsweise lieber einen einzelnen Ehering aus Platin statt aus Weißgold hätte. Das spricht für die Individualität der Partner und ist heutzutage nicht mehr ungewöhnlich. Die Zusammengehörigkeit der beiden Schmuckstücke lässt sich schließlich auch über andere Details wie z.B. das Design, den Diamant-Besatz oder einfach eine zusammenhängende Gravur ausdrücken.

Unser Tipp: Bei AURONIA ist die Diamant-Gravur kostenlos.

Wie das Original – ein einzelner Ehering als exakte Kopie

Egal, ob ein schlichter Ehering aus Gold, Platin, Palladium oder Silber oder ein aufwendig gestaltetes Schmuckstück, unsere Eheringe sind alle auch einzeln online verfügbar. Ihr braucht Euch also keine Gedanken machen, ob Ihr Euer Modell je wieder finden werdet. Dank des Konfigurators könnt Ihr preiswerte Ringe ganz einfach selbst gestalten – getreu dem Original. Jeder Steinbesatz, jede Fuge und natürlich auch Eure Gravur kann Eurem ursprünglichen Trauring nachempfunden werden.

Es ist natürlich traurig, wenn ein Ehering verloren geht, aber da Ihr diesen ganz einfach nachmachen lassen könnt, gibt es keinen Grund, sich in tiefen Kummer zu stürzen. Vielmehr wird Euer gemeinsames Glück genauso weiterblühen wie bisher und Ihr erhaltet einfach ein neues Symbol für Eure gewachsene Liebe.

Ehering wurde gestohlen

Falls Ihr Euch sicher seid dass Euer Ring gestohlen wurde, solltet Ihr auf jeden Fall zur örtlichen Polizei gehen und Anzeige erstatten. Informiert auch sofort die Hotelleitung, falls Ihr im Hotel bestohlen wurdet, und auch Euren Reiseveranstalter. Bereitet Euch am besten gut vor indem Ihr eine Beschreibung des Ringes oder besser noch ein Foto mitnehmt. Falls Ihr die Rechnung noch habt bringt sie auch mit.

Außerdem solltet Ihr genaue Angaben zum Tathergang machen können. Die Polizei wird Euch nach dem Ort, der Uhrzeit und auch nach eventuellen Beobachtungen oder Zeugen fragen. Lasst Euch eine schriftliche, abgestempelte Bestätigung der Anzeige von der Polizei geben. Vielleicht zahlt ja Eure Versicherung zumindest den materiellen Schaden. Wichtig ist vor allem, dass Ihr den Diebstahl so schnell wie möglich meldet.