Eure Ringe sollten nicht nur gut am Finger passen, sondern sich auch bequem anfühlen und eurem Stil entsprechen. Daher sind für eure Trauringe neben der Ringgröße auch Ringmaße wie Breite und Höhe von Bedeutung. Worauf ihr dabei achten müsst, erfahrt ihr in unserem Ratgeber.

Ringbreite

Die Ringbreite - Design und Komfort entscheiden

Die Ringmaße und mit ihnen die Proportionen bestimmen zusammen mit dem Ringprofil das Aussehen eurer Trauringe. Sie beeinflussen zudem das Tragegefühl. Welche Breite und welche Proportionen für wen gut geeignet sind, ist individuell verschieden. Dabei spielt einerseits der persönliche Stil eine Rolle, aber auch die Anatomie von Hand und Finger.

Generell werden an zarten, schmalen Fingern schmalere Eheringe als elegant empfunden. Auch bei kürzeren Fingern wird zu schmaleren Ringen geraten, um die Finger optisch nicht weiter zu stauchen. Mittellange bis lange, schmale Finger dagegen lassen hinsichtlich der Breite mehr Spielraum. An ihnen sehen auch mittelbreite bis breite Ringe gut aus. Besonders empfohlen werden breite Ringe auch für lange und breite Finger, weil die Ringe hier gut zur Geltung kommen können. Doch auch dabei gilt, dass der persönliche Geschmack und der Komfort entscheidend für die Auswahl sind.

Je breiter ein Ring ist, desto mehr Oberfläche bietet er. Dementsprechend gibt es auch mehr Möglichkeiten für eine besondere Gestaltung, sei es mit mehrfarbigen Designs, Fugen, Stufen oder Edelsteinen. Allerdings sollte ein Ring immer nur so breit ausfallen, dass die Finger sich frei bewegen können und nicht in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind.

Bei AURONIA könnt ihr eure Ringbreiten zwischen 1,5 und 12 mm wählen. Viele Frauen entscheiden sich für Ringe mit einer Breite zwischen 2 und 4 mm. Männer wählen häufig Ringe, die zwischen 4 und 6 mm breit sind. Manche Paare wünschen sich auch Trauringe, die die gleiche Breite haben und stimmen sie bewusst aufeinander ab.

Schon Unterschiede von einem halben Millimeter machen sich bei der Breite optisch bemerkbar. Daher empfiehlt es sich, die Breiten im Ringkonfigurator von AURONIA in Ruhe auszuprobieren, bis ihr die für euch perfekte Breite gefunden habt.

Ringhöhe

Die Ringhöhe - eine Frage von Geschmack und Gestaltungsspielraum

Die Ringhöhe beeinflusst, ebenso wie die Ringbreite, das Design eurer Ringe. Eine Mindesthöhe ist für die Stabilität der Ringe erforderlich. Die Ringhöhen im Ringkonfigurator von AURONIA beginnen deshalb bei 1,2 mm.

Um optimale Proportionen und Stabilität zu finden, macht AURONIA euch hinsichtlich der Ringhöhe im Konfigurator Vorschläge und somit die Auswahl einfacher. Grundsätzlich ist die Mindesthöhe, die eure Ringe haben sollten, bereits voreingestellt. Für eine noch wertigere Optik passend zu eurem Design und Profil könnt ihr zudem die Option "optimale Höhe automatisch setzen" wählen.

Wünscht ihr euch besonders luxuriös wirkende Ringe, könnt ihr die Höhe noch höher setzen als empfohlen.

Ringbreite und -höhe auf den Steinbesatz abstimmen

Die Ringhöhe ist nicht nur für die Proportionen in Relation zur Breite und für die Stabilität von Bedeutung. Auch die mögliche Anzahl und Größe der Edelsteine für euren Ring kann davon abhängig sein. So kann es für die Wahl größerer Edelsteine oder weiterer Gestaltungsoptionen notwendig sein, die Ringbreite oder die Ringhöhe im Konfigurator zu verändern.

Dies gilt auch dann, wenn ihr euch für einen seitlichen Steinbesatz entscheidet. Ein seitlicher Kanal beispielsweise macht eure Ringkante zu einem ganz besonderen Blickfang. Hierfür muss der Ring aber hoch genug sein. Ist der seitliche Steinbesatz bei AURONIA unter dem späteren Schritt "Steinbesatz" bei den Profilen 9, 14 oder 15 im Konfigurator nicht wählbar, kann dies daran liegen, dass die Ringhöhe zu gering eingestellt ist. Mit einer höheren Ringhöhe erhaltet ihr mehr Gestaltungsmöglichkeiten und könnt eure Ringe auch seitlich mit Edelsteinen besetzen.

Die Ringgröße muss stimmen

Die passende Ringgröße wählen

Während die Ringbreite über das Design des Ringes entscheidet und den Komfort beeinflussen kann, ist die Ringgröße dafür zuständig, dass der Ring optimal am Finger sitzt.

Mit ihr ist der Innendurchmesser des Ringes beziehungsweise der Fingerumfang gemeint. Ist dieser zu klein, entsteht ein unangenehmes Tragegefühl, vor allem bei warmen Temperaturen oder bei der Arbeit. Fällt die Ringgröße zu groß aus, rutscht der Ring. Dabei kann sich beispielsweise der Steinbesatz verschieben oder der Ring kann sogar vom Finger rutschen. Bei AURONIA könnt ihr Ringe in den Größen 45 bis 75 (Ringdurchmesser 14,3 mm bis 23,9 mm) erhalten.

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen ihr eure Ringgröße messen könnt. Damit es euch gelingt, die richtige Ringgröße zu ermitteln, könnt ihr euch von AURONIA z. Bsp. ein kostenloses Ringgrößenband zusenden lassen. Um wirklich sicherzugehen, dass eure Ringe auch perfekt am Finger sitzen, empfehlen wir euch außerdem nach Auswahl eurer Traumringe unsere kostenlosen Musterringe zu bestellen. Mit ihnen könnt ihr dann noch einmal überprüfen, welche Größe ganz genau die richtige für euch ist.

Die individuell wählbare Ringbreite und Ringhöhe machen es euch möglich, eure Ringe mit dem Konfigurator ganz genau an euren Stil, an die Form eurer Finger und an eure persönlichen Gestaltungswünsche anzupassen. Die Möglichkeiten sind hierbei vielfältig und in der Voransicht der Ringe könnt ihr gut erkennen, wie sich schon kleine Unterschiede optisch bemerkbar machen. Hier könnt ihr in Ruhe ausprobieren, was euch gefällt und euch so Schritt für Schritt eurem Traumring nähern.