Ein Bild wie aus einem Hollywood Film. Der Mann fällt vor der Angebeteten auf die Knie. Er gesteht ihr seine immerwährende Liebe, während er ihr einen wunderschönen Verlobungsring an den Finger steckt. Voller Überraschung kämpft sie mit den Tränen und sagt voll Freude: Ja! Was aber, wenn der Mann der Welt ebenso zeigen will, dass er vergeben ist und die Frau seiner Träume schon gefunden hat?

Heute gibt es zum Glück mehrere Möglichkeiten. Es gibt Paare, die sich miteinander absprechen, ob beide einen Verlobungsring tragen wollen oder nur die Frau einen bekommt. Manche Paare suchen sich auch gleich einen Ehering aus, der am Anfang Verlobungsring ist und anschließend als Ehering auf den Ringfinger der anderen Hand wandert.

Wie Ihr es haltet, bleibt natürlich euch überlassen, deshalb zeigen wir euch heute alle Optionen zum Verlobungsring für den Mann. Wir beantworten euch die Frage, warum auch Männer gerne Verlobungsringe tragen, wie der Verlobungsring für den Mann aussehen kann und an welcher Hand der Verlobungsring beim Mann getragen wird.

Was sagt die Tradition zum Verlobungsring für den Mann?

Der ursprüngliche Brauch des Verlobungsrings stammt aus der Römischen Antike. Damals veranstaltete der Bräutigam eine große Feier zu Ehren der zukünftigen Braut und überreichte ihr dabei einen Ring als besondere Gabe. Diesen steckte sie an den vierten Finger, da er angeblich in Verbindung zum Herzen steht. Der Mann bekam damals jedoch keinen Ring, weil die Frau mit der Feier und dem Ring überrascht werden sollte. [1]

In Deutschland wurde es früher genauso gehandhabt, allerdings mit dem Unterschied, dass nicht erst eine große Feier stattfinden musste, um den Antrag machen zu können. Viele Männer fragten ihre Freundin in trauter Zweisamkeit, ob sie mit ihnen den Rest des Lebens verbringen wollten.

In andere Kulturen wie etwa Italien ist es schon länger Brauch, dass der Mann auch einen Ring bekommt. Beide Partner tragen einen Ring, da sie der Welt offen zeigen wollen, dass sie einander versprochen sind. [2]

In vielen Kulturkreisen in Europa gab es auch den Brauch, dass der Verlobungsring als Pfand für die Hochzeit und als Empfangsbestätigung für die Mitgift galt. Wenn die Hochzeit nicht vollzogen wurde, wurde er zurückgegeben und wenn die Hochzeit stattfand, wurde der Ring zum Ehering. [3]

Erst mit dem Aufkommen der Hollywood Filme änderte sich das Bild des Antrags. Im Film waren öfter Männer zu sehen, die vor ihren Frauen auf die Knie fielen und ihr einen Ring ansteckten. Sie selbst trugen bis zur Hochzeit keinen Ring. Die Handhabung aus dem Film wurde sich in den USA abgeschaut, sodass es Gang und Gebe war, dass nur noch die Frau einen Verlobungsring trug. [3] Heute tragen Männer jedoch gerne wieder einen Verlobungsring im Zeichen der Liebe und dem zukünftigen Eheversprechen.

Welche Optionen gibt es für den Verlobungsring für den Mann?

Frau macht Antrag

Die Frau macht dem Mann einen Antrag

Diese bisher eher unübliche Rollenverteilung verbreitet sich immer mehr. Die Frau wartet nicht mehr bis sie endlich gefragt wird, sondern nimmt das Ganze selbst in die Hand. Auch hier kann sich die Frau dazu entscheiden, dem Mann einen Verlobungsring zu überreichen. Oft sucht sie sich auch selbst noch einen passenden Ring aus, den sich das Paar dann gegenseitig an den Finger steckt, wenn er den Verlobungsantrag bejaht.

Gemeinsam die Verlobungsringe aussuchen

Viele Paare sprechen vorab ganz offen über eine eventuelle Heirat und Verlobung. Gründe gibt es dafür viele, die so individuell sind wie das Paar selbst. Dahinter muss nicht die Angst stecken, dass der Traummann oder die Traumfrau Nein sagen könnte. Manche genießen es einfach zusammen zu planen, wie die gemeinsame Zukunft aussehen könnte - inklusive der Auswahl von Verlobungsringen.

Es gibt auch Frauen und Männer, die nicht gern überrascht werden. Sie bevorzugen, sich vor oder nach dem Antrag selbst genau das Schmuckstück auszusuchen, das sie sich vorgestellt haben, um so genau ihren Geschmack zu treffen. Schließlich verbringen sie den Rest ihres Lebens mit diesem Ring.

Der Mann sucht passende Verlobungsringe für beide aus

Bei dieser Art des Verlobungsantrags handelt es sich um die wohl häufigste Form des Antrags. Der Mann sucht im Voraus einen Verlobungsring aus, hofft, dass er genau den Geschmack der zukünftigen Braut trifft und überrascht sie damit. Ganz klassisch geht er vor seiner Herzensdame auf die Knie, fragt sie, ob sie ihn heiraten möchte, was sie natürlich mit einem Ja beantwortet und er steckt ihr den ausgewählten Verlobungsring an.

Diesen Verlobungsring trägt die zukünftige Braut bis zur Hochzeit. Einige Männer suchen sich einen schlichten Ring passend zum Verlobungsring der Freundin aus. An der Hochzeit selbst werden zuvor ausgewählte Eheringe gegenseitig an den Finger gesteckt. Der Verlobungsrings der Braut kann weiterhin als Vorsteckring zum Ehering oder an der anderen Hand getragen werden, wenn sie das möchte.

Keinen Ring zur Verlobung, dafür Eheringe gemeinsam aussuchen

Zudem gibt es die Option, dass einfach gar keine Ringe zur Verlobung ausgesucht oder geschenkt werden. Wenn der Antrag spontan kommt, weil die Stimmung passt und alles sich richtig anfühlt, hat man nicht unbedingt auch einen Verlobungsring dabei. Bei einem spontanen Antrag kann das Paar deshalb später überlegen, ob es sich noch gemeinsam einen Verlobungsring anschaffen möchte oder ob es direkt auf einen Ehering setzt, der ab sofort getragen wird. Der Ehering fungiert dabei zuerst als Verlobungsring und wird am Hochzeitstag auf den Ringfinger der anderen Hand gewechselt.

Wie sieht ein Verlobungsring für den Mann aus?

Die meisten Verlobungsringe heute sind hauptsächlich auf Damen ausgelegt, die es filigran, hübsch und schick mögen. Ein Stil also, den Männer zwar an Frauen, aber nicht unbedingt an sich selbst mögen. Nur wenige Männer würden sich einen zarten Ring mit einem kleinen Steinchen zur Verlobung aussuchen. Doch Schmuck ist heute keine Frauendomäne mehr und wird von immer mehr Männern auf der ganzen Welt getragen. Und das aus einem einfachen Grund: Er wirkt elegant, modern und zeitlos.

Der klassische Verlobungsring für den Mann ist eher breit als schmal und besitzt im Normalfall keinen Stein. Wer es robust und maskulin mag, setzt auf Titan oder Carbon. Elegantere Varianten bestehen aus Gold, Silber, Platin oder Palladium. Zum Glück habt Ihr als Paar die große Auswahl und könnt euch gemeinsam auf ein Material festlegen. Eine Gravur auf der Innenseite macht den Ring zu einem ganz persönlichen Stück.

Möchtet Ihr euch gerne passende Verlobungsringe aussuchen? Im 3D-Ringkonfigurator von AURONIA könnt ihr eure Ringe nicht nur selbst gestalten. Ihr könnt euch auch direkt Ehringe und Verlobungsringe nebeneinander anzeigen lassen und aufeinander abstimmen. Damit findet ihr garantiert die richtige Kombination.

Ring Mann

An welcher Hand wird der Verlobungsring beim Mann getragen?

An welcher Hand Ihr den Verlobungsring tragt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Viele Paare lassen sich bei der Wahl der Hand von Tradition und kulturellen Einflüssen leiten. Sie tragen den Verlobungs- und Ehering meist dort, wo ihre Eltern ihn auch getragen haben. Bei Männern und Frauen gibt es dabei keinen Unterschied.

Traditionell wird der Verlobungsring bei Männern und Frauen im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich) am Ringfinger der linken Hand getragen. Dieser Brauch ist auf die antike Überlieferung zurückzuführen, dass die Liebesader der linken Hand direkt zum Herzen führt.

In vielen anderen Ländern jedoch wird der Verlobungsring auch oft am Ringfinger der rechten Hand getragen (z.B. Schweiz, Holland, Spanien etc.). Nicht selten werden beide Ringe auch zusammen am jeweiligen Ringfinger der ausgewählten Hand getragen. So zum Beispiel in den USA. Hier wird zwar auch zwischen Verlobungsring und Ehering unterschieden, aber der Ringfinger bleibt der gleiche. So wird erst der Verlobungsring dort getragen und anschließend der Ehering dazu gesteckt. Der Verlobungsring fungiert so als Vorsteckring vor dem Ehering. [1] Traditionell wird in den USA der Verlobungsring aber auch rechts getragen, während der Ehering auf der linken Seite bevorzugt wird.

Fazit: Traditionen hin oder her - oft entscheiden Paare ganz unabhängig von Konventionen, wo sie den Ring tragen wollen. Dies richtet sich meist danach, welche Hand aktiver ist. Da der Ring keine starken Abnutzungsspuren bekommen soll, tragen sie ihn an der Hand, die weniger benutzt wird. So bleibt er lange erhalten und sieht dauerhaft gut aus. Auch wird auf spezielle eigene Vorlieben eingegangen. Es muss nicht mehr der Ringfinger sein, der im jeweiligen Land häufig genutzt wird. Jedes Paar kann frei entscheiden, welche Hand es nutzen möchte.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Verlobungsring
[2] https://kruu.com/de/hochzeitsmagazin/tragen-beide-partner-einen-verlobungsring/
[3] https://www.mytraveldiaryusa.de/verlobungsring-in-den-usa/